Atlantic
Auf'n Zwutsch

Atlantic, Atlantic, am Atlantic

Es ist einfach ein Träumchen unser Wetter. Sonne pur im ganzen Land. Bei diesem schönen Wetter zieht es mich dann immer ans Wasser und davon haben wir in Hamburg ja viel.  So ging es dann am letzten Samstag mal an die Alster, bzw.  an die Binnenalster ans Alsterufer, um beruflich die dortigen Parkmöglichkeiten zu checken.

Parken kann man jedenfalls dort voll vergessen… So standen wir dann auch im Parkverbot.  Ein paar Augenblicke lang haben wir dann trotzdem dort verbracht, halt solange wie man braucht um ein leckeres Alsterwasser zu trinken, mit Blick auf das Atlanric Hotel, welches am gegenüberliegenden Ufer steht.  Der wohl bekannteste Gast des Hotels ist bis vor kurzem noch uns „Udo“ gewesen. *schmunzel Der hat nach 26 Jahren wegen der aktuellen Corona-Lage das Hotel verlassen (seine Butterbrote wollte er wohl nicht selbst schmieren).

Segeln auf der Aussenalster

Die Alster isr das Mekka für Surfer, Segler und Tretboorfahrer, aber auch Jogger und Radler kommen auf ihre kosten. Mag man sich keine schweisstreibenden Aktivitäten an tun, kann man auch eine Alsterrundfahrt mit einem der vielen angebotenen Alsterdampfern machen, oder man legt sich einfach auf eine Wiese am Ufer und geniesst die schöne Aussicht aufs Wasser! Cafés & Restaurants gibt es auch wie Sand am Meer um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen…

Amerikanisches Konsulat

Im Augenblick ist die IR-Kamera mein ständiger Begleiter.  Erstmal Erfahrungen sammeln, denn nicht jedes Motiv ist dafür geeignet. Den Sonnenschein, blauen Himmel und die kleinen Wölckchen muss ich einfach ausnutzen, denn sie sind Essenziell für die IR-Fotografie. Das Blau der Bilder gefällt mir und unterstüzt die Illusion am Atlanik gewesen zu sein. *zwinker

 

Alles in allem: Was für ein wunderbarer Tag an der frischen Luft – mit traumhaftem Blick aufs Wasser!
Nur leider viel zu kurz…

 
 

Kommentare

    • Hansedeern

      Schwierig, schwierig… Eigentlich ist es ja die konventionelle Art der IR Entwicklung, tiefes dunkel Blau und weisse Bäume.
      Entwickelt man es zu hell, gehen Struckturen im Weiss verloren (nicht schön) und in den Wolken etc. macht sich Magenta breit, das mag ich nicht.
      Wie immer ist es eine Gradwanderung der Bildbearbeitung. ;o)
      Manchmal ist auch der eigene Bildschirm nicht richtig eingestellt und Bilder wirken viel dunkler als sie sind. Weiss sollte immer richtig weiss sein und Schwarz, richtig schwarz. Dann kommt auch noch die Grafikkarte dazu, da macht jede ihr eigenes Farbprofil. Jedoch halte ich es für Quatsch, jeden Bildschirm zu kalibrieren. Beim Hochladen der Fotos ( auch bei WordPress) werden die Bilder auch nochmal farblich angepasst, da hat man fast keinen Einfluss drauf. Beim Entwickeln meiner Bilder, benutze ich immer die Pipette und schaue wieviel Anteil jede Farbe hat…
      So nun genug der Weissheitenduselei… ;o)
      Mir gefällt auch das dritte Foto total gut, incl. dem Lensbaby!

  • Paleica

    den infrarot-effekt finde ich ja irgendwie total verrückt. aber es macht sicher spaß, damit zu spielen. besonders gefällt er mir am letzten bild. ach schön was du schreibst, hamburg, da möcht ich auch zu gern wieder hin.

Hinterlasse mir einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: