Im Alten Land
Infrarot Fotografie

Bezauberndes „Alte Land“ – An der Este

Moin Moin liebes Hamburg und Rest vonne Welt! Endlich. Endlich gibt es mal Sonnenschein satt. Auch für uns Nordlichter. Ich habe solange auf blauen Himmel mit kleinen Wölckchen gewartet. Jetzt konnte ich endlich losziehen und mein neues „Schätzchen“ ausprobieren, meine Infrarot-Kamera.

Mit Infrarot-Fotografie kann man eine Welt sichtbar machen, die normalerweise dem menschlichen Auge verborgen bleibt. Denn das menschliche Auge ist eingeschränkt in dem, was es wahrnehmen kann. Auf dem elektromagnetischen Spektrum sind das Wellenlängen von ca. 380 – 750 nm. Darunter befindet sich der ultraviolette und darüber der infrarote Bereich. Das Licht, das sich außerhalb dieses Bereichs liegt, ist für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar.

 

Die Infrarot-Fotografie bewirkt, dass grünes Laub und grüne Wiesen hell-weiß werden.
Alles wirkt wie verzaubert – wie aus einer fremden Welt, und das finde ich richtig, richtig schön! …*schwärm
 
 

*Bleib neugierig und mach schöne Fotos*

 
 

Kommentare

  • lichtbildwerkerin

    Sehr schön und mein Neid ist dir sicher ;-). Ich habe mangels IR-Kamera zunächst einen IR-Filter an unterschiedlichen Nikon-DSLRs ausprobiert, was immer diesen berüchtigten Hotspot in der Mitte produziert. Dann habe ich es mit der Fuji X100t + IR-Filter ausprobiert und die Ergebnisse sind nach dem umständlichen Entwicklungsprozess ganz okay. Es ist aber alles umständlich, weil man ja auch immer lange belichten muss, ohne Stativ geht das nicht. Einen Sommer lang habe ich mich ausgetobt und nun schau ich mir lieber die tollen Bilder anderer an ;-). Bin schon gespannt auf deine weiteren Ergebnisse.

    LG, Conny

    • Hansedeern

      Mion Mion Conny,
      danke für dein Feedback! Ich freu mich darüber, das dir das Bild gefällt. Hmmm, das ja komisch mit dem Hotspot. Bei beiden Kameras die ich jetzt habe, ist dieser Effekt bisher nicht aufgetreten. Selbst bei Objektiven, denen man nachsagt nicht für die IR-Fotografie geeignet zu sein. Eine umgebaute IR-Kamera ist jedenfalls die bessere Lösung. Meine selbstumgebaute werde ich wohl verkaufen, denn mit Stativ ist es schon unbequem. Ja, die Entwicklung der Fotos ist nicht so einfach. Die Ergebnisse fallen halt immer unterschiedlich aus. Ich habe mich durch einige Bildbearbeitungs-Programme durchgewuselt. Die beste Lösung ist, die Entwicklung mit mehreren Programmen zu machen, je nachdem welchen Effekt man haben möchte.
      Jedenfalls macht es mega Spass, die Welt in Inrarot zu sehen *lach

      Und ich bin neidisch auf deine blauen Fotos! Die sind wirklich toll geworden!!!!!!

      P.S. Ich hoffe du bist mir nicht nachtragend, wegen dem fehlendem Kommentar. Ich wollte erst schreiben (Antworten), aber das Thema bzw. die Erfahrung die ich leider machen musste, löst bei mir immer noch sehr viel Wut aus und Herzklabaster… Sorry. Das ist nicht gut für meine Gesundheit. ;o)

      • lichtbildwerkerin

        Moin und nö, ich ticke da nicht so, dass ich Kommentare erwarte oder Likes und ich kommentiere bei anderen nur, wenn mich der Beitrag berührt oder interessiert oder mir einfach ein Bild gefällt. Ich habe diese „Likes(t) du mich, like ich dich usw.“- Mentalität noch nie gemocht, denn unechter geht es nicht. Und was du hier schreibst, macht mich betroffen, denn ich spüre viel Schmerz in deinen Zeilen und irgendwie tut es mir leid, dass mein Beitrag in dir solche Erinnerungen auslöst.

        Ich wünsche dir viel Spaß mit deiner IR-Kamera und bin, wie ich schon erwähnte, auf weitere Bilder gespannt. Ich hatte gaaaanz früher ein Poster, auf dem eine unglaublich schöne Allee in IR abgebildet war. Solche Motive muss man aber erstmal finden.

        Ganz liebe Grüße, Conny

  • fotoblogmarenarndt

    Bin ein absoluter Fan von Infrarot, schon seit Jahren und hatte im Februar gerade noch so vor Corona eine Ausstellung. Viel, viel Spaß mit der Kamera und Infrarot. Das Bild sieht bezaubernd aus. Man kann so ein Bild vom Original ausgehend immer wieder neu bearbeiten – je nach Stimmung. Mußt immer das Original behalten, das ist wichtig. LG Maren

    • Hansedeern

      Maren, ich habe schon soooo lange (Jahre) mit dem Gedanken gespielt mir eine IR-Kamera zuzulegen… Aber ich wollte nicht so viel Geld dafür ausgeben.
      Erst habe ich mir eine alte D50 gekauft & einen Hoja IR Filter. Den Infrarot-Speerfilter habe ich dann selbst ausgebaut, das war ganz easy.
      Aber irgendwie hat mich das Ergebnis nicht vom Hocker gehauen, bzw. das war mir zu umständlich alles. Dann habe ich mir doch eine umgebaute Kamera in England gekauft. Nun kann man damit einfach losziehen…;o) Eine tolle Sache.
      HIer kommen keine Orginale in den Ascheimer… *schmunzel

      Hab Dank für deine lieben Worte!
      Und auf Deine Ausstellung kannst Du stolz sein!

    • Hansedeern

      Zum Glück ist es kein Schnee. Ich hoffe ja auch auf Sommer, es muss aber nicht soooo heiss werden.
      Schauen wir mal, was uns die nächsten Wochen bringen…

  • bernhard1965

    Liebe Britta,

    na das ist aber ein fulminanter Start in die IR-Fotografie. Da hast Du Dir ja ein wunderbares Motive ausgesucht und auch super bearbeitet.

    Bin schon auf Deine weiteren Bilder gespannt.

    LG Bernhard

    • Hansedeern

      Danke Dir! :o) Hat ja lange genug gedauert. Du hast bestimmt schon gedacht: *Na, das wird nix mehr mit ihren IR-Fotos…*
      Aber siehe da, das Wetter war mal gnädig mit mir, endlich! Ich bin sooooo happy!

      • bernhard1965

        Liebe Britta,

        es war nur eine Frage der Zeit (und des Wetters) bis die ersten IR Bilder bei Dir kommen 🙂

        Dann kann man ja auch noch die Lensbabies vor die IR Kamera bringen …

        LG Bernhard

        • Hansedeern

          Mit IR und dem Lensbaby SOL 45 bin ich auch schon losgezogen :o)
          Aber es war schon zu spät am Abend, mal sehen wie die Bilder werden.
          Du glaubst garnicht, wie ich die Sonne hergesehnt habe…… löl

  • mannisfotobude

    Als ich das Foto erst mal so überflogen hatte dachte ich das ist ein „Winterfoto“ mit Schnee ! Wie man sich doch täuschen kann ! Infrarot völliges Neuland für mich !!! Sieht aber mal ganz gut aus !

    • Hansedeern

      Könnte man meinen das es eine Schneelandschaft ist. Sieht ja auch schon fast so aus.
      Es ist jedenfalls eine ganz spannende Art der Fotografie!
      Danke für Dein Feedback!

    • Hansedeern

      Immer wieder was Neues, gell? Fotografie ist schon ein schönes Hobby, weil so vielseitig.
      Freu Dich weiter! Da kommen noch mehr Fotos! Das ist grade mal der Anfang! *zwinker

      • Radelnder Uhu

        ich bin gespannt auf Deine nächsten Bilder. Bisher konnte ich anderen IR-Experimenten nicht viel abgewinnen, es kommt aber offensichtlich ganz stark aufs Motiv an – und die Wirkung Deines Fotos ist schon sehr überzeugend

        • Hansedeern

          Na dann hoffe ich mal, das dir die kommenden IR-Fotos gefallen werden. Ich bin jetzt schon gespannt!
          Ja, man muss schon ein wenig anders nach den Motiven kucken…
          Ich freue mich sehr, über Dein Lob!

  • Horst

    Hört sich spannend an. Das Foto ist klasse. Hat definitiv seinen Reiz. Schönen Tag noch Britta ‍♂️

Schreibe eine Antwort zu lichtbildwerkerin Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: