Kohlweissling
Makro-Fotografie

Grosser Kohlweissling

Moin Moin liebes Hamburg und Rest vonne Welt! Eigentlich wollte ich gestern mit einem anderen Makro-Beitrag online gehen. Diesen Beitrag habe ich auch schon fertig, nur kam mir ein anderer Blogger zuvor und hat einen Beitrag mit Kornblumen veröffentlicht, den ich auch schön finde.


Konkurenz belebt zwar, aber ich mag nicht gerne in den direkten Vergleich gehen. So kommt mein Beitrag mit meinen Kornblumen & Co. zu einem späteren Zeitpunkt. Jetzt ziehe ich halt meinen Beitrag über den *Grossen Kohlweissling* einfach vor. Ist ja auch ganz spannend etwas über diese schöne, weisse Falterart zu erfahren.


Der cremeweiße Tagfalter ist schon früh im Jahr unterwegs. Man kann ihn mancherorts schon im März sehen. Zu seiner Familie, den Weisslingen, zählen rund tausend Arten. Die Familie der Weisslinge ist eine tagaktive Schmetterlingsart & weit verbreitet. Man trifft sie unter anderem auf Wiesen, Kulturland oder Ruderalflächen (klick) an. Sie sucht besonders gerne Disteln, Wiesen-Schaumkraut, Echten Arznei-Baldrian und Schmetterlingsflieder auf.

Beim Großen Kohlweissling ist die Grundfärbung der Flügeloberseiten weiß. Größtenteils weiß sind auch die Vorderflügel auf der Unterseite gefärbt. An den Spitzen sind sie oft gelblich überhaucht und an der Basis grau gestäubt. Beide Geschlechter haben zwei schwarze Flecken auf der Unterseite der Vorderflügel. Die Hinterflügel-Unterseiten sind bei beiden Geschlechtern gelblichweiß und bei den Weibchen oft etwas stärker grau bestäubt als bei den männlichen Individuen.

Raupe des Kohlweisslings

Die Raupen des Großen Kohlweisslings sehen in ihren unterschiedlichen Entwicklungsstadien jeweils anders aus. Junge Raupen zeigen eine hellgelbe Grundfärbung mit braunem Kopf. Im Laufe der vier Häutungen ändert sich ihr Aussehen mehrmals, sie werden im Gesamteindruck zusehends dunkler. Ältere Raupen haben auf der gelblichen Grundfärbung unterschiedlich große und in Reihen angeordnete schwarze Flecken, der Kopf ist schwarz und die Tiere sind dann behaart, wohingegen sehr junge Raupen keine Behaarung aufweisen.

 
Zum Schluss noch ein wenig Fary Tail zum TräumenKohlweissling & Schwebfliege

 

Bleib neugierig und genieße die Frühlingszeit!

 

Virtuell verlinkt zu:
Sunshine’s Macro Monday
 
 

Kommentare

Schreibe eine Antwort zu Irene, Heaven's Sunshine Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: