Hornissen-Raubfliege
Makro-Fotografie

Neoitamus socius

Neoitamus socius klingt irgendwie geheimnisvoll, jedenfalls besser als *Raubfliege* oder *Gemeiner Strauchdieb*. Als ich sie auf dem Terrassengeländer erblickte, habe ich mich ganz schön erschrocken! Der Hinterleib mit dem spitzen Stachel sah mir recht gefährlich aus und mir lief ein kalter Schauer voller Respekt über den Rücken.

Diese Fliegen jagen hauptsächlich pflanzenfressende Insekten. Menschen sollen sie nur in großer Gefahr stechen. Der Stich könnte jedoch schmerzhaft sein, weil der Speichel dieser Art ein insektentötendes Gift enthält. Dennoch war die Neugierde gross und ich holte mir meine Kamera.  Zum Glück sass sie immer nochauf ihrer *Anhöhe* als ich wieder raus kam und netterweise hat sie noch einen Moment still gehalten, so daß ich ganz entspannt meine Fotos machen konnte.

Mit den Stechborsten an den Beinen können manche der Raubfliegenarten sogar die Panzer von Käfern durchstechen. Bei vielen Raubfliegen ist die Beute größer, als sie selber. Sie jagen z.B. neben Bienen und Hummeln auch Spinnen, Käfer und Wespen. Na dann…

Bon Appetit !

 

 

Hinweis: Da in diesem Blogbeitrag in den Kommentaren Marken genannt, verlinkt oder erkennbar sind, handelt es sich um Werbung. Unabhängig davon, ob dafür eine Gegenleistung erfolgt oder nicht.

Verlinkt zu Sunshine Macro Monday

Kommentare

  • Bernhard

    Moin Britta,

    ein wahnsinns Bild. Mit welchem Objektiv (+Einstellungen) und welcher Kamra hast Du das Bild gemacht?

    Auf jeden Fall hast Du super reagiert.

    LG Bernhard

    • Hansedeern

      Ich freu mich das Dir mein Makro gefällt! Mit dieser *Kö­nigs­dis­zi­p­lin* bin ich angefangen zu Fotografieren & habe dabei so manche Träne verloren… *zwinker Dadurch aber viel über das Fotografieren gelernt.

      Also, ich habe mal nach den Exif Daten geschaut:
      Ich mache solche Fotos nur *Freihand*
      Kamera: Nikon d7100
      Objetkiv: NIKON AF-S Micro NIKKOR 105mm 1:2,8G VR 105 mm f/2.8 AF-S
      Blende; 5,6
      Belichtungszeit: 1/3000
      Brennweite: 105.0 mm
      ISO: 640

      Ich bin schon gespannt, im Oktober 2019 habe ich die Nikon d7100 gegen die d7500 getauscht, mal sehen wie die Bilder werden…
      Ich freu mich schon auf die kommende Jagdsaison! Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen…

      • Bernhard

        Hallo Britta,

        vielen Dank für die ausführlichen Informationen. 105mm mit Lichtstärke 2,8, das ist schon ein tolles Objektiv. Nachträglich noch Gratulation zu Deiner neuen Kamera.

        P.S.: Hoffentlich schlägt Orkan „Sabine“ nicht zu stark zu, bei Euch im Norden.

        In diesem Sinne wünsche ich eine ruhige Nacht

        LG Bernhard

        • Hansedeern

          Tu ich doch gerne! Hab Dank für dein Glückwunsch! Ja, ich war zwar zufrieden mit der 7100, aber die hatte leider kein Klapp-Display mehr. Durch die Aktion zu Weihnachten von Nikon, musste ich einfach zugreifen.

          P.S. „Sabine“ hat hier doch nicht so schlimm zugeschlagen, zum Glück…

    • Hansedeern

      Ich freu mich so über dein Kommentar! Ich weiss ja du bist nicht so der Insekten-Fan – aber ich finde es richtig toll das du trotzdem meine Insekten-Fotos mit einem Kommentar würdigst und sie nicht missachtest! Danke dafür liebe Paleica! Und ja, die grünen Augen finde ich auch extrem interessant, weil sonst sind die meisten Augen von Insekten ja eher nur schwarz oder braun…

Hinterlasse mir einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: